Fotoexkursion – Makroaufnahmen

Heute stand wieder mal eine Exkursion mit den Fotoapparaten auf dem Plan. Ich treffe mich einmal im Monat in einer kleinen Gruppe von Foto Freunden. Unser Leiter versucht bei den Treffen, uns die verschiedenen Techniken und theoretischen Kenntnisse zu vermitteln. Wir sind alles keine Profis und betreiben das Fotografieren nur als Hobby. Dieses zwanglose Treffen hat mir schon viele Anregungen und theoretische Kenntnisse gebracht. So versucht man verschiedene Dinge aus. Durch den Austausch mit den anderen Foto Freunden bekommt man auch da noch entsprechende Hilfen. Oft treffen wir uns in einem Raum vom Volkshaus in Laubegast. Hier haben wir die Möglichkeit, verschiedene Dinge zu besprechen und auch über unsere gemachten Bilder zu urteilen und Hinweise zu geben. So haben wir uns für das jeweilige Jahr etwas ausgesucht, was den einen oder anderen interessiert. Diesmal war zum Treffen eine Exkursion in den »Großen Garten« von Dresden geplant. Der Gedanke war hier, mal vor Ort Makroaufnahmen zu fertigen. Jeder versucht dann, die Idee in schöne Fotos umzusetzen. Das Wetter hatte uns leicht unterstützt und schickte mal kurze Regenschauer, Sonnenschein oder auch dunkle Wolken in den »Großen Garten«.
Ja was war nun unsere Aufgabe, jeder sollte sich mit seinen mitgebrachten Stativ und Fotoapparat ein schönes Objekt aussuchen und dann Aufnahmen im Makro Bereich machen. Makro bedeutet mal bildlich gesprochen den Schmetterling deutlich und groß mit entsprechender Schärfe auf ein Foto zubringen. In diesem Bereich ist es schon schwer einen gewählten Bereich scharf und deutlich mit möglichst vielen großen Details abzubilden. Hierzu sollte man die entsprechenden Möglichkeiten seiner benutzten Kamera kennen. Versuchen Sie es mal, mit der eigenen Kamera, eine Blüte richtig groß mit allen Details deutlich abzubilden. Schon wenn sie im freien Gelände sind, wird ihnen der Wind etwas in die Quere kommen. Nun gut man kann dann mit einem Stock oder anderes, etwas Unterstützung, zum Still halten, geben. Der nächste Punkt ist, dass sie das Licht nicht auf alle Bereiche gleich aufgeteilt bekommen. Hier kann eine Silberfolie etwas Unterstützung leisten. Ist die Sonneneinstrahlung zu stark, werden Sie merken das ihre Blätter auf dem Bild eher weis aussehen als grün. Nehmen Sie sich ein Blatt weißes Papier und dunkeln sie so bestimmte Bereiche ab. Und zu letzt noch den Fotoapparat auf ein Stativ stellen und mit einem Draht- oder Funkauslöser die Aufnahme starten. So das sind mal die Hinweise, die uns unserer Verantwortlicher verraten hat. Hier nun einige Fotos, die ich gefertigt habe, schaut sie euch an und beurteilt, wie ich es umgesetzt habe. Die Fotos sind natürlich zur Erreichung schneller Internet Ladezeiten nicht hochauflösend eingestellt.

Palaisblick

Baumgruppe – Blumen

Ein Bewohner vom Großen Garten

Blütenpracht in der Übersicht

Übersicht Blumenbeete

Makroaufnahme Blüte

Makroaufnahme – Blüte und Knospe

Makroaufnahme – Blätter zu hell, Blüte freigestellt

Makroaufnahme – Vordergrund scharf (Freistellen)

Makroaufnahme – etwas hell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.