Einmal Fotoclub bitte

Mitarbeit in einem Fotoclub, das wäre die Lösung für meine freie Zeit und der Ausübung des Hobbys fotografieren. So war es eine Fügung, dass ich durch Radiowerbung einen Hinweis über einen Treff vom Fotoclub erfahren hatte. Ich wollte mich einfach mit anderen austauschen und vielleicht auch mit den Leuten mal gemeinsam unterwegs sein. Ich war schon in der vergangenen Zeit mal in einem solch losen Fototreff und kannte die Arbeitsweise. Durch diese Treffen bekam ich dann auch noch mehr Hinweise und Erfahrungen vermittelt. Neben den Möglichkeiten der Weiterbildung und Vermittlung praktischer Erfahrungen hat jeder dann die Möglichkeit in praktischen Übungen oder Exkursionen, seine Fototechnik besser kennen zulernen und anzuwenden. An den folgenden Fototreffs werden die Aufnahmen präsentiert, hier bekommt man dann eine Rückmeldung zu den einzelnen Fotos. Oft waren es kleine Fehler, die mir selbst nicht aufgefallen waren. Durch diese Rückmeldung habe ich dann mein Auge auf diese Dinge geschärft und beachte sie mehr bei meinen Aufnahmen. Es war schon super, mal zu erfahren wie andere über die gefertigten Fotos dachten, welche Gedanken ich somit angeregt hatte. Ein anderer Effekt war dann , dass meine bereits gefertigten Fotos von der Festplatte geholt wurden und mit anderen Augen bewertet wurden. Sicher ist in den Fotoclubs eine unterschiedliche Arbeitsweise vorhanden. Mir gefiel auch ganz gut, dass es sich nicht um einen Verein handelte, sondern eher um einen losen Treff von Foto Interessierten. Oft lernte ich so Fotofreunde kennen, die in meiner Umgebung tätig waren. Es kamen aus diesem Wissen auch Treffen außerhalb des Fotoclub´s zustande. Wenn dann noch ein Arbeitsplan für das Jahr gemacht wird, kann man die verschiedenen Themen auswählen. So gab es unter anderen die Themen:

  • Einteilung des Bildes in verschiedene Bereiche und damit verbunden der Bildaufbau.
  • Wie bekomme ich scharfe Fotos, also Blende, Verschlusszeit und der Zusammenhang.
  • Wie kann ich eine digitale Ablage meiner Fotos gestalten und welche Möglichkeiten mit PC sind dabei vorhanden.
  • Fotoexkursionen, gemeinsam mit Fotofreunden ein Thema in der Örtlichkeit umsetzen. Dabei bekommt man Hinweise von den anderen und kann so sein eigenes Wissen vervollkommnen.
  • Digitale Bearbeitung der Fotos am PC, welche Möglichkeiten der Bearbeitung, mit welchen Formaten sollte man fotografieren und welche Software ist im Angebot.
  • Was kann meine Kamera leisten, Unterschiede zu den verschiedenen Kameratypen.
  • Reisefotografie – wie gestalte ich die schönen Erlebnisse in Fotos.
  • Porträtaufnahmen, was muss ich beachten und dazu praktische Übungen gemeinsam vor Ort.
  • Aufgaben, die dann allein gelöst werden müssen, die Ergebnis der Fotos werden dann beim Treffen präsentiert. Hier bekommt dann jeder eine Rückmeldung und manchmal auch eine andere Sichtweise zu Veränderungen.
  • Historische Fotografen, welche Arbeiten haben sie geleistet.

In den nächsten Beiträgen werde ich meine Fotoaufgaben vorstellen und meine Ergebnisse präsentieren. Wer Lust hat, kann mir gern Kommentare oder Sichtweisen zu den Bildern mitteilen.

Meine Projekte:

  1. Begleite ein Motiv über alle vier Jahreszeiten und fertige dazu Fotoaufnahmen vom jeweils gleichen Standort.
  2. Hier gelangt ihr zu meinen bereits gefertigten Fotos, wobei ich dabei 3 verschiedene Motive ausgewählt habe. Je nach den Veränderungen werde ich entscheiden, welches Motiv präsentiert wird.
  3. Welches Motiv gefällt Euch?Fertige 3 verschiedene Aufnahmen, wo Spiegelungen im Foto eine Rolle spielen. Damit ist gemeint, dass sich in einem Objekt, ein anderes Objekt spiegelt. Man kennt es auch an Seen, wenn der Wasserspiegel die Böschung oder anderen auf dem Wasserspiegel präsentiert.
    Hier meine Aufnahmen.

Zum Schluss noch meine Auffassung zum Foto bearbeiten nennen. Die gefertigten Fotos sollen nicht durch Fotosoftware wesentlich verändert werden. Erlaubt sind die Veränderungen der Helligkeit, dem Kontrast und kleine Schönheitskorrekturen.

Hier meine ersten Aufnahmen zum Projekt vier Jahreszeiten

Dann noch das Projekt Spiegelungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.