Habt ihr schon mal bewusst eure Stadt erkundet?

Als Hobbyfotograf sucht man immer wieder neue Idee. Also mal zwei Dinge ausprobiert.
  • Ich habe in meiner Stadt die besonderen Dinge, Orte, Ansichten, Gebäude oder Landschaften aufgesucht. Dort wurden dann verschiedene Details gesucht und fotografiert. Mal die Perspektiven gewechselt, auch mal Solche die nicht so üblich sind.
Ich habe die Möglichkeiten meiner Stadt genutzt und so wenig beachte Details festgestellt. Diese dann in die entsprechenden Szene gesetzt und war überrascht zur Aussage der Bilder. Das schöne Foto was die Profis so zum Verkauf gefertigt haben, kann ich nicht besser machen, aber die kleinen Details bringen richtig in Szene gesetzt auch schöne Fotos.
Ich suche mir dann ein bestimmtes Detail, sei es eine besondere Tür oder Fenster. Es kann auch kleiner sein, wie zum Beispiel eine Türklinke. Ich habe es auch schon so gemacht, dass ich die gewohnte Ansicht durch eine andere Perspektive ersetzt habe. Die Objekte bekommen dadurch viele neue Eindrücke und jeder frag mich, wo ich das denn gemacht habe. Ja, kann ich nur sagen, mit offenen Augen durch die Welt!!

Verweilender blickt auf die Stadt

Kaltes Mauerwerk und doch Leben

Katzenauge / Versteck

  • Wähle einen Lieblingsort aus deiner Umgebung aus, suche ihn auf und fertige Fotos.
    Dieses wiederholst du zu den verschiedenen Jahreszeiten immer mit der gleichen Ansicht.
    Du wirst erstaunt sein, welche vielfältigen Motive von der gleichen Ansicht entstehen. Oder
    Nutze auch mal, die verschiedenen Lichtverhältnis, am Tag oder gar in der Nacht. Bei Letzteren
    Macht es sich gut, wenn die Motive z.B. beleuchtet werden. In der Stadt bieten sich da viele Möglichkeiten und die langweiligen Objekte vom Tag sehen mit einmal sehr interessant aus.

Gebäude bei Nacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.